Bei der Revue von 2004 "Südtirol sucht den Superstar", meldeten sich schon im Vorfeld beim Casting viele Kandidaten die in Videoausschnitten auf der Leinwand gezeigt wurden.
Zum Beispiel Polizist Horrer, Bauuntenehmer Marx Franz, die Latscher Sternsinger, Kaufmann Meister Wolfgang, der Waaler Rudl, die Chorleiterin des MGV, Vinschger Strassenchef Stecher und viele mehr.
Qualifiziert haben sich dann diese fünf Leute.

Die Kandidaten die sich für die Show qualifiziert haben:
Julia Unterberger, Giorgo Holzmann, Luis Durnwalder, Veronika Stirner und Peppi Noggler.

Jurymitglied Peppi Feichter mit der Moderatorin Martina Ladurner.

Die kompetente Jury mit Richard Theiner, Anneliese Breitenberger und
Peppi Feichter.

Das Lied über die Vinschger Landtagskandidaten Robert Koch Walder und Pinzger Manfred vorgetragen von Alber Reinhard, Stefano Tarquini, Robert Grüner, Reinhard Telser und Peter Laimer.

Giorgo Holzmann möchte mit einem Schuhplattler beim Publikum punkten.

Der Song "Wenn die Glocken hell erklingen" mit Karl Raffeiner, Alex Tarneller, Martin Tarneller und Luis Vill, am Schluß war ein großer Erfolg.